Das Kirchenjahr in der ARCHE

 

Das Kirchenjahr mit seinen Festen bestimmt auch den Jahreslauf der ARCHE.
Advent, Weihnachten, Passion und Ostern feiern wir gemeinsam unter einem Dach,
aber auch Taufe, Tauferneuerung- Bestätigung (Konfirmation und Firmung), und etwa der Himmelfahrtstag sind gemeinsam gefeierte Höhepunkte des Lebens und Feierns unter einem Dach. Und geläutet wird mit nur einer „ökumenischen" Glocke– per Hand!

 

Advent
Die adventliche Vorbereitungszeit auf das Christfest hin wird eröffnet durch den ökumenischen Adventsgottesdienst –
mit dem über dem ökumenischen Taufaltar hängenden Adventskranz

Weihnachten
Zwei Gottesdienste feiert die ARCHE als ökumenische Gemeinde am Heilig Abend: Die Familienfeier mit einem Krippenspiel der Kinder und die ökumenische Christmette.
Zu beiden Gottesdiensten kommen die Menschen nicht nur aus dem ‚Wiesenbachertal' zusammen, sondern aus umliegenden Gemeinden um sich gegebenenfalls nicht trennen zu müssen: Viele konfessionsverbindende Familien und Beziehungen können hier zusammen zur Kirche, zum Gottesdienst zum Fest gehen.

‚Altjahrsabend'- Sylvester
Auch der Abschuss des Jahres wird in einem ökumenischen Gottesdienst gefeiert.
Meist entsteht eine ganz besondere Atmosphäre, denn die gesamte „Sylvester-ARCHE- Gemeinde" versammelt sich in einem der beiden Gottesdiensträume um im gottesdienstlichen Feiern das vergangene Jahr zu bedenken, das neue in den Blick und die Welt ins Gebet aufzunehmen.

osterfeuer_2007_Bildgre_ndernFastenzeit
In der vorösterlichen Fastenzeit bietet die ARCHE wöchentliche „Fastenabende" an.
Keine Fastabende im engeren Sinn, aber so, dass der Bedeutung der Fastenzeit entsprechend, Themen und Fragestellungen aufgegriffen werden, welche in einem Gesamtmotto, einer Liturgie mit gestalteter Mitte und sehr viel Raum für persönlichen Austausch zum Ausdruck kommt.

Karfreitag
Einen besonderen Höhepunkt in der Passionszeit bildet der Gottesdienst am Karfreitag mit dem Schmücken des Kreuzes, zu dem alle eingeladen sind. Über dem Altar  hängt dann ein Stacheldrahtkreuz.
Nach einer textlichen und musikalischen Meditation sind alle Gottesdienstteilnehmerinnen und -teilnehmer eingeladen mit einer Blume, einer Blüte oder einem Zweig das Kreuz zu schmücken – eine äußerst intensive Teilnahmemöglichkeit.

 

Osternacht
Besonderer Höhepunkt im Jahreskreis bildet die ökumenischer Feier der Osternacht:
Beginnend mit einem an der Schöpfungstheologie orientierten Lichtritus wird im Hof um 21 Uhr das Osterfeuer und die Osterkerze entzündet, die allen Teilnehmern wiederum ihr Licht abgibt. Im Anschluss daran findet die feierliche Prozession in den dunklen Kirchenraum der ARCHE  statt.
Besonders einprägsam wird es wenn  Taufen gefeiert werden, und eine Schola und Posaunen im Zusammenklang mit der Gemeinde das Osterlob erklingen lassen.

 

Christi Himmelfahrt
An der malerisch über dem Neckar gelegenen Bockfelsenhütte wird der Festtag unter freiem Himmel gefeiert — mit kleiner instrumentaler Begleitung durch Posaunen, Flöten, Keyboard oder mit Gitarrenklängen.Der Blick schweift ins Neckartal auf die gegenüberliegende „Feste Dilsberg" und im Anschluss an den Gottesdienst lädt die grüne Umgebung zur frühsommerlichen Wanderung ein.

 

Himmelfahrt_Bockfelsenhtte_Bildgre_ndernSommerhock
Am letzten Sonntag vor Beginn der Sommerferien feiert die ARCHE -Gemeinde zusammen ein Sommerfest, „Sommerhock" genannt. Nach einem ökumenischen Familiengottesdienst treffen sich Jung und Alt im Hof der ARCHE um miteinander den Sommer zu genießen, sich am Büffett zu laben und einem kleinen Rahmenprogramm zu folgen, z.B.  einer „Ökumenischen Liederreise", einem Theaterstück, Vorführung und Einladungen der Tanzgruppe, den Klängen der Trommelgruppe , der Akrobatik der jungen Gaukler u.v.m.

 

Erntedankfest
Ein besonders bedeutendes Fest ist der ökumenische Gottesdienst am Erntedankfest, der erste gemeinsam gefeierte Gottesdienst nach der Sommerpause.  Eine große Erntekrone über dem Altar erwartet Besucherinnen und Besucher .
Der Gottesdienst wird  als Familiengottesdienst gefeiert. Beim anschließenden Mittagessen ist Kommunikation groß geschrieben– denn nach der Rückkehr aller aus der Ferienzeit gibt es viel auszutauschen und zu erzählen.

 

Martinstag
Besonders für Familien im „Wiesenbachertal" und den benachbarten Kindergarten wird das Angebot einer Martinsfeier in der ARCHE gerne angenommen.In einer kleinen Liturgie  wird die Geschichte des Heiligen Martin nahe gebracht.  Nicht immer nur die berühmte „Mantelteilung",  sondern auch andere Aspekte seines Lebens kommen dabei zum Tragen.
Spielszenen, Bilder, Lichtlieder laden Kinder und Erwachsene ein für sich Licht und Lichtsymbolik in der dunkler werdenden Jahreszeit zu deuten.
Der anschließende Martinszug endet dann wieder im Hof der ARCHE beim Martinsfeuer.