Die ARCHE begleitet in Zeiten der Corona-Krise

In ökumenischer Verbundenheit in der Corona-Krise von den Kirchen der Stadt Neckargemünd begleitet

Gemeinsam versuchen die vier Stadtgemeinden von Neckargemünd, die Stephanus-und Franziskusgemeinde der ARCHE, die Markusgemeinde und die Gemeinde St. Johannes-Nepomuk, eine Antwort auf die gegenwärtige Situation zu geben. Sie tun dies in ökumenischer Verbundenheit.

Miteinander Gottesdienst in den Kirchen zu feiern, ist derzeit nicht möglich. Auch nicht in dieser im Kirchenjahr geprägten Fastenzeit/Passionszeit. Auch wird das für den christlichen Glauben so zentrale Osterfest nicht in gewohnter Weise gefeiert werden können.

Die vier Gemeinden Neckargemünds möchten miteinander das tun, was möglich ist: beten und singen, ohne dabei sich und andere zu gefährden. An den Werktagen werden in der Markusgemeinde und in der Gemeinde St. Johannes-Nepomuk zu den üblichen Zeiten und in der ARCHE um 8.00 und 18.00 Uhr, die Kirchenglocken  läuten. Sie laden die Menschen ein, innezuhalten und sich Zeit zum Gebet zu nehmen: Gebetsanregung        

Läuten im Angesicht der lautlosen Bedrohung: Vielleicht haben sie sich gewundert, dass in der ARCHE jetzt täglich morgens um 8 Uhr und abends um 18 Uhr für 5 Minuten die Glocken läuten. Der Ökurat hat sich dazu entschlossen, um in dieser schwierigen, für die ganze Welt befremdlichen Zeit ein hörbares Zeichen der Solidarität mit unseren Mitmenschen zu setzten. Dieses Zeichen soll insbesondere auch diejenigen erreichen, die ihre Wohnung nicht mehr verlassen können oder wollen. Wir bleiben auch in diesen schweren Zeiten miteinander verbunden. Geläutet wird übrigens in der ARCHE von Hand. Deshalb fällt auch nicht jedes Läuten gleich aus. Nehmen Sie also die Glocken als lebendiges Zeichen der Hoffnung, dass niemand alleine ist.


Am Abend des Karsamstages, zur „Osternacht“ am 11. April, werden um 21.00 Uhr alle Glocken der Stadt Neckargemünd läuten. Sie laden die Menschen ein, ein Osterlicht bei sich zu Hause zu entzünden und die Kerze ins Fenster oder auf den Balkon zu stellen. Nach „italienischem Vorbild“ können dann alle, die dies möchten Osterlieder von den Fenstern, Balkonen und aus den Gärten singen. Entsprechende Liedvorschläge werden auf den Homepages und nach Möglichkeit in der Presse zu finden sein.

Aber auch ganz praktisch soll geholfen werden:
Wer Hilfe benötigt z. B. beim Einkauf kann sich zentral für die Stadt Neckargemünd im Pfarramt der ev. Markusgemeinde bei Pfrin. Petra Hasenkamp melden: telefonisch 06223/2648, per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder über die Nachbarschaftshilfe.
Damit diese Hilfe überhaupt möglich ist, werden HelferInnen gesucht. Der Kontakt läuft ebenso über die oben angegeben Adresse.

Hier die Homepages der Neckargemünder Gemeinden:
http://www.markusgemeinde-neckargemuend.de
https://www.kath-neckar-elsenz.de/html/content/neckargemuend_st_johannes_nepomuk.html
http://www.arche-neckargemuend.de

Informationen aus unserer Gemeinde in Zeiten der Corona-Krise

Liebe Gemeindeglieder,

bitte beachten Sie folgende Hinweise:

Das Ökumenische Pfarrbüro wird zu den üblichen Zeiten besetzt sein und ist telefonisch oder per Mail erreichbar.
Für den Publikumsverkehr ist das Büro geschlossen.

Um unsere Gemeindeglieder zu schützen werden alle Gruppen und Kreise und Chöre in den nächsten Wochen pausieren, bis die Lage Treffen wieder zulassen wird.

Wer in einem Notfall Unterstützung benötigt, kann sich gerne telefonisch an das Pfarrbüro, Tel. 72372 oder an Pfr. Lehmkühler, Tel. 9542717, wenden. Wir bemühen uns, im Rahmen unserer Möglichkeiten zu helfen.

Wer Gesprächsbedarf hat, kann sich gerne an Thomas Lehmkühler und an Alfred Jordine (über das Arche-Büro) wenden.

Bis auf weiteres werden wir in der ARCHE   keine Gottesdienste feiern können. Wir weisen ausdrücklich auf die guten Gottesdienst-Angebote im Fernsehen und im Radio hin, z.B. im Rhein-Neckar-Fernsehen sonntags um 10 und 14 Uhr.

Die Kapelle ist für das persönliche Gebet Einzelner geöffnet.

Täglich um 8 und 18 Uhr läutet unsere Arche-Glocke und lädt zum Gebet ein: Gebetsanregung
Begleitend zum Abendläuten wurde von der badischen Landeskirche gerade die Aktion NICHT ALLEIN ins Leben gerufen, die die Verbundenheit im Gebet und in der christlichen Gemeinschaft auf digitale Weise erfahrbar machen soll. Unter www.nichtallein.net können Menschen sich eintragen und auf einer Karte sehen, wo andere Menschen gerade beten sowie eigene Grüße oder Segenswünsche hinterlassen.
Gerade in diesen Zeiten braucht es unser Gebet. Bitte beten Sie für diejenigen, die von Krankheit betroffen sind und für Angehörige, die um ihre Lieben bangen. Aber auch für diejenigen, die in vielen unterschiedlichen Bereichen für Erkrankte und für unser aller Wohl und das Aufrechterhalten unserer gesellschaftlichen Strukturen arbeiten.

Wir werden für Karfreitag und Ostersonntag unsere Arche Gottesdienste auf unserer homepage,    www.arche-neckargemuend.de,   zur Verfügung stellen. Dieses Angebot kann unabhängig von unserer gewohnten Gottesdienstzeit gehört werden.

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie trägt uns unser Glaube und wir werden Wege finden, als christliche Gemeinde einander beizustehen, einander zu trösten und zu tragen.

Weitere Informationen und Änderungen finden Sie auch in nächster Zeit in den Schaukästen und auf unserer Homepage. Sie wird ständig aktualisiert.

"Kirche begleitet" der ev. Landeskirche Baden: https://www.ekiba/kirchebegleitet.de

"Jetzt für die Menschen da sein" Erzbischof Stephan Burger: Gottesdienste im Freiburger Münster

tägliche spirituelle Impulse der Jesuiten: https://www.jesuiten.org/news/digitale-ignatianische-nachbarschaftshilfe